Brandenburg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.brandenburg-lese.de
Unser Leseangebot

Die verlassene Schule bei Tschernobyl - Lost Place

Nic

Am 26. April 1986 kam es im Atomkraftwerk Tschernobyl zu einer der schlimmsten Nuklearkatastrophen. Die freigesetzte Radioaktivität entsprach dem zehnfachen der Atom-Bombe von Hiroshima 1945. Erst drei Tage später wurde die 3 km entfernte Stadt Prypjat evakuiert und alle Bürger mussten ab 14 Uhr "vorübergehend" ihren Wohnort verlassen. Seither ist die Mittelschule der Stadt verwaist.

30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Doch genau die machen den Ort sehenswert. Der Großteil der Mittelschule ist in einem unberührten Verfallszustand. Die Wände verlieren ihre Farbe, die alten Schulbücher erinnern an den einstigen Schulalltag. Das Heft zeigt Klassenräumen, Flure, die Turnhalle und die große Schulaula.

Das Heft bietet in der Mitte ein doppelseitiges Poster.

ISBN: 978-3-86397-121-2

Preis: 3,00 €

Residenz am Motzener See

Residenz am Motzener See

Rudolf Dadder

Erholen und Tagen in der Mark Brandenburg

Im Erholungsort Motzen in Mittenwalde in der Mark Brandenburg in landschaftlich schöner Umgebung liegt die „Residenz am Motzener See". Es ist eine großzügige Anlage mit Hotel, Restaurant, Tagungsräumen, Terrassen, kostenfreien Parkplätzen, einem großen Park sowie Zugang zum See, mit der Möglichkeit zu baden und Boote zu mieten. In der Nähe befinden sich auch ein öffentliches Schwimmbad und ein attraktiver Golfplatz (18 Loch).

Wir nutzen das Hotel schon seit längerer Zeit für Vorstandsklausuren und Tagungen. Es liegt verkehrsmäßig günstig zwischen Ostseeküste, Dresden, Weimar, Halle und Berlin und ist über die Autobahn A13 und die Bundesstraße B96 gut zu erreichen. Das Haus bietet einen hohen Standard. „Hier stimmt alles", sagen unsere Mitarbeiter. Allerdings gab es auch einige Beschwerden über durch Motorengeräusche und feiernde Gruppen gestörte Nachtruhe. Die Zimmer (die ich kenne) sind komfortabel. Das Speisenangebot variationsreich und gut, es ist auch möglich, sich sein Essen aufs Zimmer zu bestellen. Im Erdgeschoss des Haupthauses befindet sich eine gemütliche Bar.

Während der Tagungen können sich die Teilnehmer frei am Kaffeeautomaten bedienen. Der Service ist optimal. Er umfasst auch das Angebot von Ayurveda - Kuren, Massagen oder Kosmetik. Gerne wird auch auf zusätzliche Wünsche eingegangen.

Ich weiß, dass solch ein Luxus den Anbieter sehr viel kostet. Deshalb wünsche ich mir, dass die „Residenz" auch weiterhin viele Gäste bewirtet, damit der hohe Standard zu deren Wohl gehalten werden kann.

 

*****

Fotos: Rudolf Dadder

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Hofgut Hesterberg
von Florian Russi
MEHR
Hotel Springbach-Mühle
von Andreas Michael Werner
MEHR

Residenz am Motzener See

Töpchiner Str. 4,
15749 Mittenwalde OT Motzen

Detailansicht / Route planen

Werbung