Brandenburg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.brandenburg-lese.de
Unser Leseangebot

Jan Brademann (Hg.)
Weibliche Diakonie in Anhalt
Zur Geschichte der Anhaltischen Diakonissenanstalt Dessau

Das vorliegende Buch bietet erstmals eine wissenschaftlich fundierte Auseinandersetzung mit der Vergangenheit des Dessauer Mutterhauses, seiner Tochteranstalten und ihrer wichtigsten Akteure, der Diakonissen. Einzelstudien nähern sich der weiblichen Diakonie in Anhalt sowohl auf sozialer als auch auf politischer und organisatorischer Ebene. In zwei lebensgeschichtlichen Interviews kommen die Diakonissen zudem selbst zu Wort. Schließlich wird der Blick auf eine Gegenwart gerichtet, der die Diakonissen fremd geworden zu sein scheinen, und auf eine Zukunft, in der ihr Erbe dennoch bewahrt werden soll.

Fließgewässer des Spreewaldes

Fließgewässer des Spreewaldes

Almut Philipp

Wo die Straßen im Wasser enden

Die Landschaft im Spreewald mit fast 1.000 Kilometer Fließgewässern ist sehr flach und eben. Das Gefälle und das Fließtempo der Spree, die durch die vom Schmelzwasser der Eiszeit geschaffene Landschaft fließt, sind vergleichsweise gering. Auch Lübbenau war einst ein Ort ohne Straßen, die heutigen Straßen waren einst Fließe, auf denen Menschen und Waren in den fast lautlos fahrenden Kähnen transportiert wurden. Die Fließe der mittelalterlichen Altstadt wurden 1843 zugeschüttet. Im Ortsteil Lehde fahren Post und Müllabfuhr noch immer mit dem Kahn, traditionell aus Holz oder modern aus Aluminium.

Tourist-Information Lübbenau

Ehm-Welk-Straße 15

03222 Lübbenau/Spreewald

Tel.: 03542 / 887040

https://www.luebbenau-spreewald.com/de/startseite.php


*****

Textquelle:

Philipp, Almut: Die Lausitz - die 99 besonderen Seiten der Region: Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2018.

Bildquelle:

Almut Philipp.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Peitzer Teichland
von Almut Philipp
MEHR
Die Prignitz
von Dörte Suhling
MEHR