Brandenburg-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Brandenburg-Lese
Unser Leseangebot

Das verlassene Krankenhaus bei Tschernobyl

Nic

Heft, 28 Seiten, 2020 - ab 23 Nov. erhältlich

Die Stadt Prypjat liegt nur 3 Kilometer von Tschernobyl entfernt. Im hiesigen Krankenhaus wurden unmittelbar nach der Explosion des Atomreaktors die ersten stark verstrahlten Opfer behandelt. Viele von Ihnen sind an der massiven Strahlenbelastung gestorben.

Am 27. April 1986, einen Tag nach der Nuklearkatastrophe, wurde die Prypjat evakuiert. Seither ist die Stadt, wie auch das hier gezeigte Krankenhaus verwaist. 30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Nic führt uns auf einem Rundgang durch verlassene Gänge vorbei an verfallenen OP-Sälen und Behandlungszimmern.

Für alle Fans von Lost Places.

Ab 4 Heften versenden wir versandkostenfrei.

Kloster Zinna

Kloster Zinna

Michael Lemke

Mit zu den ältesten, relativ gut erhaltenen Klöstern zählt Zinna, nordöstlich von Jüterbog, 1170 gegründet. Mit einer bemerkenswerten spätromanischen Klosterkirche (um 1230 begonnen), mit Klausur, Siechen- und Gästehaus und neuer Abtei gibt es ein Bild von einer frühen zisterziensischen Klosteranlage. Vom Kloster Lehnin, unweit Potsdams, 1180 gegründet und sehr bald Hauskloster und Begräbnisstätte der märkischen Askanier geworden, sind die zwischen 1190 und 1270 errichtete Klosterkirche - einer der ältesten deutschen Backsteinbauten -‚ Ostflügel der Klausur und des Kreuzganges, neues Abtshaus und einige Wirtschaftsgebäude des 14. und 15. Jahrhunderts auf uns gekommen.

----
entnommen aus dem Buch „Das Bundesland Brandenburg", Rita Dadder Verlag 1992

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Kloster Neuzelle
von Almut Philipp
MEHR
Kloster Chorin
von Michael Lemke
MEHR
Kirchlein im Grünen
von Heidrun Lange
MEHR
Französische Kirche Potsdam
von Andreas Jüttemann
MEHR

Kloster Zinna


Jüterbog

Detailansicht / Route planen

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen