Brandenburg-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Brandenburg-Lese
Unser Leseangebot

Florian Steger/Maximilian Schochow
Wo ist mein Kind?
Familien auf der Suche nach der Wahrheit. Ein Beitrag zur Aufarbeitung
Studienreihe der Landesbeauftragten, hg. von der Beauftragten des Landes Sachsen-Anhalt zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Sonderband

176 S., geb., 148x210mm
ISBN 978-3-96311-315-4

Erschienen: März 2020

Klosterruine Boitzenburg

Klosterruine Boitzenburg

Heidrun Lange

Ruine und Freilichttheater

Immer noch strahlt sie Erhabenheit aus: die Ruine des Zisterzienserklosters aus dem 13. Jahrhundert. Hier wurden die Töchter reicher Adliger streng erzogen. Nach der Reformation und Säkularisierung des Klosters ging es in den Grundbesitz der Familie von Arnim über. Diese gestand den Nonnen Wohnrecht zu. In den Wirrungen des Dreißigjährigen Krieges verliert sich jedoch deren Spur. Das Kloster verfiel zur Ruine. Heute bietet sie eine romantische Kulisse. Inmitten von 300 Jahre alten Eichen werden in den Sommermonaten Theaterstücke aufgeführt. Am ersten Oktoberwochenende ist Oldtimertreffen.

Klosterruine Boitzenburg

Mühlenweg 3

(am östlichen Ortsausgang gleich hinter

der Klostermühle und dem Wirtshaus)

17268 Boitzenburger Land

Weitere Informationen: http://www.klostermuehle-boitzenburg.de/verzeichni...

*****

Bild und Text: entnommen aus: Lange, Heidrum:Uckermark 99 Mal entdecken!, Halle (Saale):mdv Mitteldeutscher Verlag GmbH, 2016.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Kloster Zinna
von Michael Lemke
MEHR
Kloster Neuzelle
von Almut Philipp
MEHR
Kirchlein im Grünen
von Heidrun Lange
MEHR

Klosterruine Boitzenburg

Mühlenweg 5
17268 Boitzenburger Land

Detailansicht / Route planen

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen