Brandenburg-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Brandenburg-Lese
Unser Leseangebot

U.S. Levin
Herr Doktor, tut das weh?
Satiren zur Wund- und Wunderbehandlung
Zeichnungen von Peter Dunsch

Siebzehn heitere und rezeptfreie Geschichten: Ein unterzuckerter Einbrecher, schmerzresistente Mediziner, ein zerstreuter Chirurg mit in der Bauchhöhle eines Patienten zurückgelassenem Handy, bürokratische Hürden auf dem Weg zur eigenen Reha, die heiklen Erlebnisse des Autors als autodidaktische Praxisvertretung eines Gynäkologen oder seine nicht ernst zu nehmenden Tipps als Schreibkraft eines Gesundheitsmagazins zur Beantwortung von Leserbriefen.

Storchendorf Dissen

Storchendorf Dissen

Almut Philipp

Jährliches Geklapper

Von den Jahreszeiten scheinen Frühjahr und Sommer die passenden für das Storchendorf Dissen zu sein. So viele Stor­chenpaare wie hier – acht bis zwölf Paare – brüten selten an einem Ort. In der renaturierten Spreeauenlandschaft finden auch die Jungstörche reichlich Nahrung. Die Storchenausstellung in der Dorfscheune gehört zum Heimatmuseum, das sich intensiv der Lebensweise der sorbisch-wendischen Bauern widmet. Einzigartig ist die Sammlung von 20 verschiedenen niedersorbischen Trachten, wie sie zu festlichen Anlässen, wie Ostersingen oder zum Kokot, einem Erntebrauch, heute noch getragen werden.

Heimatmuseum Dissen

Hauptstraße 32

03096 Dissen-Striesow

Tel.: 035606 / 256

http://www.dissen-striesow.de/verzeichnis/objekt.php?mandat=68104


*****

Textquelle:

Philipp, Almut: Die Lausitz - die 99 besonderen Seiten der Region: Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2018.

Bildquelle:

Almut Philipp.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Oranienburg
von Dörte Suhling
MEHR
Falkensee
von Dörte Suhling
MEHR
Friedrichswalde
von Almut Philipp
MEHR
Annenwalde
von Heidrun Lange
MEHR

Storchendorf Dissen


03096 Dissen-Striesow

Detailansicht / Route planen

Werbung
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen