Brandenburg-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Brandenburg-Lese
Unser Leseangebot

Eberhard Schmidt
Wohin in dieser Welt?
Der Maler Franz Radziwill
Biografie

Die erste Biografie über den berühmten Maler aus Dangast

Franz Radziwill (1895–1983) gehört neben Otto Dix und George Grosz zu den führenden Exponenten der Stilrichtung »Neue Sachlichkeit«. Sein umfangreiches Œuvre, das mehr als 850 Gemälde umfasst, ist mit dem Etikett »Magischer Realismus« versehen worden. Als visionärer Realist, dessen dramatische Bildwelt die Ambivalenz der Technik und die Zerstörung unserer natürlichen Umwelt zum Inhalt hat, ist seine Aktualität ungebrochen. Darüber hinaus hat er Gedichte und Prosatexte hinterlassen, ebenso Tagebücher, Briefe und Zeitungsartikel.
Eberhard Schmidt hat die wechselvolle Lebensgeschichte Franz Radziwills vor dem Hintergrund des katastrophengeschüttelten 20. Jahrhunderts in seiner aufwendig recherchierten Biografie detailreich rekonstruiert.

Obstgarten Uckermark

Obstgarten Uckermark

Heidrun Lange

„Zuckerblüten“ aus Potzlow

Sobald es grünt und blüht, holt sich Anja Merkel die Blütenpracht ins Haus. Es landen je nach Jahreszeit Mandarinen-Tagetes, Garten- und Minirosen oder Süßdolde in ihrem Korb. Die gelernte Gartenarchitektin weiß, dass Blüten nicht nur Garten-Deko sind, sondern auch essbar. Doch deren Blätter sind empfindlich und zerbrechlich und die Blüten sollen nicht nur gut aussehen, sondern schmecken, riechen und lange halten. Anja Merkel experimentierte und recherchierte. „Es war spannend für mich, denn ich wusste nicht, ob es wirklich gelingt“, gesteht die gelernte Gartenarchitektin. Sie hat es geschafft. Ihre kleinen zuckrigen Kunstwerke tragen das Prüfzeichen des Biosphärenreservates Schorfheide-Chorin. Konditoren aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz schmücken Hochzeitstorten und verzieren Pralinen mit Blüten aus Potzlow.

Doch bis alles verpackt und verschickt werden kann, sind viele Handgriffe nötig. Sobald die Blüten gepflückt sind, werden diese innerhalb von 24 Stunden in der Manufaktur mit Zucker und einer geheimen Tinktur konserviert. Kleine Apfelblüten, Heckenröschen, Ringelblumen und Lavendel sind am dekorativsten. Die Mandarinen-Tagetes schmecken leicht nach Orange, die Alba-Rosen etwas süß. Die Klassiker unter den Zuckerblüten sind Veilchen, Gänseblümchen und Rosen. Wenn die Saison der Obstblüten vorbei ist, folgen Flieder, Holunderblüten, Kornblumen und immer wieder Rosen. Die konservierten Blüten halten mindestens 18 Monate. Aber nur, wenn sie vorher nicht vernascht werden.

Obstgarten Uckermark

Potzlow Ausbau 8 a

17291 Oberuckersee

Tel.: 039863 / 389888

Weitere Informationen:http://www.obstgarten-uckermark.de/

*****

Bild und Text: entnommen aus: Lange, Heidrum:Uckermark 99 Mal entdecken!, Halle (Saale):mdv Mitteldeutscher Verlag GmbH, 2016.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Kinderbuchverlag
von Hannelore Eckert
MEHR
Glashütte Annenwalde
von Heidrun Lange
MEHR

Obstgarten Uckermark

Potzlow Ausbau 8
17291 Oberuckersee

Detailansicht / Route planen

Werbung
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen