Brandenburg-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Brandenburg-Lese
Unser Leseangebot

Gabriel Machemer
Die Heimkehr der Hütchenspieler
Ein Kolportageroman

Der Student G. hat sich auf einem alten Fabrik­gelände in einer verfallenen Villa eingenistet. Dort muss er sich nicht nur mit der einsturzgefährdeten Decke, sondern auch mit dem Pächter herumschlagen. Doch G. weiß: Um seinen Lebenstraum zu erfüllen, muss er verharren und die widrigen Umstände aushalten. Nur so kann er ein Kulturzentrum errichten und seine eigene Diskothek eröffnen. Mit Witz und Ironie nimmt Gabriel Machemer in seinem neuen Roman menschliche Schwächen ins Auge. Sein Blick gilt den Kleinigkeiten, dem Unbeständigen, Ungewissen, in das er seine Charaktere schickt.

Mercure Hotel Potsdam City

Mercure Hotel Potsdam City

Andreas Jüttemann

Die sozialistische Stadtkrone

Wer am Hauptbahnhof aus dem Zug steigt und in Richtung Innenstadt läuft, dem fällt das graue Hochhaus des Mercure-Hotels auf. Das höchste Haus Potsdams überragt schon seit 1969 das historische Stadtensemble. Walter Ulbricht persönlich verlangte, dass der alten preußischen Stadt eine „sozialistische Stadtkrone“ aufgesetzt werden solle. Das neue „Interhotel“ war das erste in der DDR mit Fernsehapparaten auf den Zimmern und verfügte sogar über eine hoteleigene Jacht. Heute können die Gäste des Viersternehotels in den 210 Zimmern den wunderbaren Blick über die Stadt genießen. Die Stadt Potsdam erwägt allerdings den Abriss des DDR-Baus.

Weitere Informationen:

Mercure Hotel Potsdam City

Lange Bruecke

14467 Potsdam

Tel.: 0331 / 2722

www.mercure-hotel-potsdam.de

*****

Bild- und Textquelle:

Jüttemann, Andreas: Potsdam: Die 99 besonderen Seiten der Stadt, 2015, Halle (Saale): mdv Mitteldeutscher Verlag GmbH, Halle (Saale)

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Pub à la Pub Potsdam
von Andreas Jüttemann
MEHR

Mercure Hotel Potsdam City

Lange Brücke
14467 Potsdam

Detailansicht / Route planen

Werbung
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen