Brandenburg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.brandenburg-lese.de

Siegfried Wittenburg
Leben in der Utopie
Fotografien 1980–1996
Mit einer Einführung von Valeria Liebermann
Bild-Text-Band

Siegfried Wittenburg ist heute einem großen Publikum durch seine viel beachteten Beiträge auf dem Zeitgeschichten-Portal einestages (SPIEGEL ONLINE) bekannt. Stets schafft er es dabei, mit poetischen Fotos und unterhaltsamen Berichten sein Publikum zu fesseln. Er zeigt seine Werke regelmäßig in Ausstellungen, beteiligt sich an Fotoproduktionen und Buchpublikationen.
Begonnen zu fotografieren hat Wittenburg in der DDR der späten siebziger Jahre. Der Autodidakt nahm ab 1981 an Ausstellungen teil, wurde Leiter eines Fotoklubs. Als er sich der Zensierung von Fotografien verweigerte, musste er zeitweilig seine Funktion aufgeben, erhielt Hausverbot.
Der Bild-Text-Band versammelt seine besten Geschichten auf einestages.spiegel.de und präsentiert zugleich das fotografische Œuvre Wittenburgs. So gelingt nicht nur ein spannender bis amüsanter Blick auf die DDR der kleinen Leute, sondern auch auf die Zeit der friedlichen Revolution und der unmittelbaren Nachwendezeit.

Unser Leseangebot
Peitz

Peitz

Almut Philipp

Fischerei- und Festungsstadt

Von der Festung aus dem 16. Jahrhundert in Peitz ist nur der mächtige Turm erhalten, ein Backsteinbau mit bis zu sechs Meter dicken Mauern. In der multimedialen Ausstellung wird die Bedeutung des Festungsbaus bis zu seiner Schleifung 1767 veranschaulicht. So war sie im 30-jährigen Krieg auch ein schützender Ort für Adlige oder Äbte des Klosters Neuzelle. Vom Dachreiter, aus 35 Meter Höhe, geht der Rundblick über die Altstadt. Viele Bürgerhäuser am Markt, die zum Teil aus dem 17. Jahrhundert stammen, zeigen sich wie das 1804 erbaute Rathaus mit dem Schaugiebel im Tudorstil wunderschön restauriert.


Tourist-Information Peitzer Land

Markt 1

03185 Peitz

Tel.: 035601 / 8150

https://tourismus.peitz.de/



*****

Textquelle:

Philipp, Almut: Die Lausitz - die 99 besonderen Seiten der Region: Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2018.

Bildquelle:

Almut Philipp.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Petzow
von Dörte Suhling
MEHR
Lehde
von Almut Philipp
MEHR

Peitz


03185 Peitz

Detailansicht / Route planen

Werbung