Brandenburg-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Brandenburg-Lese
Unser Leseangebot

Der Bronstein-Defekt

und andere Geschichten

Christoph Werner

"Ich stellte bald an mir selbst die Verführung durch Zählen und Auswerten fest und empfand die Wonne, Gesetzmäßigkeiten bei gewissen Massenerscheinungen festzustellen. Nichts war vor mir sicher. Als erstes machte ich mich über die Friedhöfe her..."

Die Potsdamer Freundschaftsinsel

Die Potsdamer Freundschaftsinsel

Hannelore Eckert

Auf einer Schwemmlandinsel in der Havel wurde auf Initiative von Karl Foerster (Gärtner, Staudenzüchter) 1938 der erste Schau- und Sichtungsgarten Deutschlands angelegt. Jetzt ist dieser Garten ein Flächendenkmal und ein wunderbarer Ort zum Erholen. Die Insel liegt nah beim Bahnhof Potsdam an der Langen Brücke. Nach wenigen Schritten merkt man nichts mehr vom Stadttrubel und Straßenverkehr – ein perfekter Ort zum Spazieren, picknicken oder auch einfach zum „Seele baumeln lassen“. Für die Kinder gibt es einen großen Spielplatz, man kann sich Boote ausleihen oder im Inselcafé ein kühles Getränk genießen. Zahlreiche Tafeln informieren über die verschiedenen Pflanzenarten. Um nur einige zu nennen:

Zu sehen sind der japanische Perlschnurbaum, Bergahorn, der Urweltmammutbaum und zahlreiche Züchtungen von Karl Förster.


Die Postdamer Freundschaftsinsel

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Werbung
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen