Brandenburg-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Brandenburg-Lese
Unser Leseangebot

Gabriel Machemer
Die Heimkehr der Hütchenspieler
Ein Kolportageroman

Der Student G. hat sich auf einem alten Fabrik­gelände in einer verfallenen Villa eingenistet. Dort muss er sich nicht nur mit der einsturzgefährdeten Decke, sondern auch mit dem Pächter herumschlagen. Doch G. weiß: Um seinen Lebenstraum zu erfüllen, muss er verharren und die widrigen Umstände aushalten. Nur so kann er ein Kulturzentrum errichten und seine eigene Diskothek eröffnen. Mit Witz und Ironie nimmt Gabriel Machemer in seinem neuen Roman menschliche Schwächen ins Auge. Sein Blick gilt den Kleinigkeiten, dem Unbeständigen, Ungewissen, in das er seine Charaktere schickt.

Pionierbrücke

Pionierbrücke

Heidrun Lange

Brücke mit Fachwerkdach

Die Pionierbrücke für Fußgänger und Radfahrer, eine lang gestreckte, überdachte Fachwerkkonstruktion, überspannt den Templiner Stadtkanal. Für einen kürzeren und bequemeren Weg in die Innenstadt wurde sie im Jahre 1937 von der 3. Kompanie des Spandauer Pionierbataillons 23 erbaut, 108 Meter lang und sechs Meter breit. Die Ende April 1945 von der Wehrmacht gesprengte Brücke wurde 2004 mit EU-Fördermitteln saniert. Sie verbindet Ost- und Westteil der Stadt und gehört zum ersten Abschnitt des Uckermärkischen Radrundweges des Teilstückes Lychen–Templin–Stolpe mit einer Länge von 85 Kilometern.

Pionierbrücke

Seestraße 2

17268 Templin

*****

Bild und Text: entnommen aus: Lange, Heidrum:Uckermark 99 Mal entdecken!, Halle (Saale):mdv Mitteldeutscher Verlag GmbH, 201

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Verlobungsstein
von Heidrun Lange
MEHR
Aussichtspunkt Kirchberg
von Andreas Jüttemann
MEHR
Neue Ziegelmanufaktur Glindow
von Andreas Jüttemann
MEHR

Pionierbrücke

Seestraße 2
17268 Templin

Detailansicht / Route planen

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen