Brandenburg-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Brandenburg-Lese

Cornelia Nowak, Carla Fandrey und Kai Uwe Schierz (Hg.)

Aufmunterung zur Kunst
Bartholomäus Bellermann und Heinrich Dornheim
Kunst in Erfurt um 1800
Ausstellungskatalog
Der Band beleuchtet ein interessantes Kapitel der Erfurter Kunstgeschichte. Mit der Publikation der Werkbestände der beiden Erfurter Maler und Zeichner Nikolaus Christian Heinrich Dornheim (1772–1830) und Johann Bartholomäus Bellermann (1756–1833) entsteht ein Bild der Kunst in Erfurt an der Schwelle zum 19. Jahrhundert, als vor allem die Beobachtung und Erkundung der Natur mit all ihren Erscheinungen, Farben und Phänomenen im Vordergrund stand. Etwa 700 Handzeichnungen und Malereien auf Papier sowie mehrere Gemälde wurden dafür erforscht und neu bewertet.

Unser Leseangebot
Pionierbrücke

Pionierbrücke

Heidrun Lange

Brücke mit Fachwerkdach

Die Pionierbrücke für Fußgänger und Radfahrer, eine lang gestreckte, überdachte Fachwerkkonstruktion, überspannt den Templiner Stadtkanal. Für einen kürzeren und bequemeren Weg in die Innenstadt wurde sie im Jahre 1937 von der 3. Kompanie des Spandauer Pionierbataillons 23 erbaut, 108 Meter lang und sechs Meter breit. Die Ende April 1945 von der Wehrmacht gesprengte Brücke wurde 2004 mit EU-Fördermitteln saniert. Sie verbindet Ost- und Westteil der Stadt und gehört zum ersten Abschnitt des Uckermärkischen Radrundweges des Teilstückes Lychen–Templin–Stolpe mit einer Länge von 85 Kilometern.

Pionierbrücke

Seestraße 2

17268 Templin

*****

Bild und Text: entnommen aus: Lange, Heidrum:Uckermark 99 Mal entdecken!, Halle (Saale):mdv Mitteldeutscher Verlag GmbH, 201

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Pionierbrücke

Seestraße 2
17268 Templin

Detailansicht / Route planen

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen