Brandenburg-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Brandenburg-Lese

Rüdiger Fikentscher (Hg.)
Tausch- und Geldkulturen in Europa
Sachbuch
mdv aktuell, Bd. 15

Die Autorinnen und Autoren geben Antworten auf Fragen, die nach dem Umgang mit Geld und seinen verschiedenen Erscheinungsformen immer wieder neu auftauchen. Die Beiträge des Buches spannen dabei den Bogen von den Tauschsystemen in vorchristlicher Zeit bis zu den Bitcoins der Gegenwart. Ein frühneuzeitliches Kerbholz wird ebenso behandelt wie Goethes Finanzierung seiner Italienreise. Kopfschütteln erzeugt noch heute die erste bekannte Spekulationsblase, der »Tulpenwahn« in den Niederlanden.

Unser Leseangebot
Waschhaus Potsdam

Waschhaus Potsdam

Andreas Jüttemann

Nur waschen kann man hier nicht

Im Jahre 1993 gründete sich eine „gemeinnützige Einrichtung“, um einen „genreübergreifenden Kunst- und Kulturraum“ zu schaffen – so beschreiben die Betreiber des „Waschhauses“ die Geschichte ihrer Einrichtung. Die Gründer besetzten 1992 eine verlassene Garnisonswäscherei und veranstalteten dort erste Kunstaktionen. Am heutigen Kulturstandort Schiffbauergasse befindet sich das „Waschhaus“ nun in bester Lage – neben dem Hans Otto Theater und dem „museum FLUXUS+“. Es ist mittlerweile fester Bestandteil des Potsdamer Nachtlebens – für Konzerte, Literaturabende und Ausstellungen. Im Sommer gibt es sogar ein Freiluftkino mit Blick auf den Tiefen See.

Weitere Informationen:

Waschhaus Potsdam

Schiffbauergasse 6

14467 Potsdam

Tel.: 0331 / 271560

www.waschhaus.de

*****

Bild- und Textquelle:

Jüttemann, Andreas: Potsdam: Die 99 besonderen Seiten der Stadt, 2015, Halle (Saale): mdv Mitteldeutscher Verlag GmbH, Halle (Saale)

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Beelitz-Heilstätten
von Dörte Suhling
MEHR
Alfred-Brehm-Haus
von Hannelore Eckert
MEHR

Waschhaus Potsdam

Schiffbauergasse 6
14467 Potsdam

Detailansicht / Route planen

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen