Brandenburg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.brandenburg-lese.de
Unser Leseangebot

Rüdiger Fikentscher

Deutschland und anderswo
Reiseerlebnisse im 19. Jahrhundert

»Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen«, dichtete einst Matthias Claudius. Wie recht er damit hatte, zeigt sich in den im Buch versammelten Originalberichten aus Tagebüchern und Briefen von Mitgliedern einer besonders reisefreudigen Familie über fünf Generationen. Sie reisten geschäftlich, wegen der Wissenschaft, um Bildung zu erwerben und persönliche Verbindungen zu stärken. Auf jeden Fall individuell, doch kaum, um sich zu erholen. Weder arm noch reich wanderten oder fuhren sie durch Deutschland, Österreich, Frankreich und England, kamen sogar nach Übersee.

Storchendorf Dissen

Storchendorf Dissen

Almut Philipp

Jährliches Geklapper

Von den Jahreszeiten scheinen Frühjahr und Sommer die passenden für das Storchendorf Dissen zu sein. So viele Stor­chenpaare wie hier – acht bis zwölf Paare – brüten selten an einem Ort. In der renaturierten Spreeauenlandschaft finden auch die Jungstörche reichlich Nahrung. Die Storchenausstellung in der Dorfscheune gehört zum Heimatmuseum, das sich intensiv der Lebensweise der sorbisch-wendischen Bauern widmet. Einzigartig ist die Sammlung von 20 verschiedenen niedersorbischen Trachten, wie sie zu festlichen Anlässen, wie Ostersingen oder zum Kokot, einem Erntebrauch, heute noch getragen werden.

Heimatmuseum Dissen

Hauptstraße 32

03096 Dissen-Striesow

Tel.: 035606 / 256

http://www.dissen-striesow.de/verzeichnis/objekt.php?mandat=68104


*****

Textquelle:

Philipp, Almut: Die Lausitz - die 99 besonderen Seiten der Region: Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2018.

Bildquelle:

Almut Philipp.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Peitz
von Almut Philipp
MEHR
Caputh
von Dörte Suhling
MEHR
Kloster Lehnin
von Dörte Suhling
MEHR
Bad Wilsnack
von Dörte Suhling
MEHR

Storchendorf Dissen


03096 Dissen-Striesow

Detailansicht / Route planen

Werbung